Kontinent - Auf der Suche nach Europa/Continent - In Search of Europe (Leinen)

OSTKREUZ - Agentur der Fotografen, Dt/engl
Taubhorn, Ingo/Odenthal, Johannes/Richter, Falk u a
ISBN/EAN: 9783960700548
Sprache: Deutsch
Umfang: 448 S., 263 Illustr., Abbildungen
Format (T/L/B): 4.2 x 26 x 20.6 cm
Einband: Leinen
39,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
(Please scroll down for English version) KONTINENT - AUF DER SUCHE NACH EUROPA ist das neue große Buch- und Ausstellungsprojekt der OSTKREUZ - Agentur der Fotografen, Berlin. In den vergangenen Jahren setzten sich die Agenturmitglieder ein gemeinsames Thema und arbeiten dann z.T. über mehrere Jahre daran. Nach "Östlich von Eden", "Deutschlandbilder", "Ostzeit", "Die Stadt", "Über Grenzen" und "25 Jahre OSTKREUZ", ist KONTINENT die siebte gemeinsame thematische Publikation der Agenturmitglieder, die sich über die letzten drei Jahrzehnten national und international einen Namen für hochqualitativen künstlerisch-dokumentarischen Bildjournalismus gemacht haben. In Zeiten des Agenturensterbens kann der Erfolg von OSTKREUZ als eines der seltenen Wunder aus Berlin bezeichnet werden. Als künstlerisches und politisches Statement rücken die 23 Fotografen mit Ihren z.T. hochaktuellen Bildserien und verschiedenen Blickwinkeln die europäische Gegenwart in den Mittelpunkt. In diesem Projekt erforschen die OSTKREUZ-Fotograf*innen verschiedene Aspekte des Miteinanders in Europa und nehmen sowohl persönliche, gesellschaftliche und politische Phänomene als auch grundlegende Strukturen und historische Entwicklungen in den Blick. Den Zugang zu komplexen Inhalten finden sie dabei immer über Bilder von Menschen und ihrer Umgebung. Die Themen der verschiedenen Bildserien reichen von Fragen nach Identität und Sicherheit, über Renationalisierung, Migration und Integration, bis hin zu einem grundsätzlichen Verständnis von Humanismus, Demokratie und Meinungsfreiheit. KONTINENT möchte fruchtbare Impulse für die gegenwärtige Debatte über Europa bieten und fragt unter anderem: Was verbindet uns? Wie leben wir zusammen? Wie wird sich unser Kontinent entwickeln, wie das Zusammenleben seiner Menschen? Und wer genau ist mit 'Wir' gemeint, wenn von einem 'Wir' in Europa die Rede ist? Das Buch erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Akademie der Künste, Berlin. KONTINENTIN SEARCH OF EUROPE is the new publication and exhibition project of OSTKREUZAgency of Photographers, Berlin. On an irregular basis the agency members designate a common topic for them to work on for several years. After "To the West", "East of Eden", "Deutschlandbilder", "Ostzeit", "The City", "On Borders", KONTINENT is the seventh joint thematic publication of the agency members. Over the past three decades they have received recognition in Germany and abroad for their highquality artistic, documentary photojournalism. In times of shrinking markets for agencies and photographers, OSTKREUZ is truly one of the rare wonders of Berlin. As an artistic and political statement, the twentytwo photographers of the agency focus on the European present with their highly contemporary but diverse photographic series. In this project, the OSTKREUZ photographers explore various aspects of coexistence in Europe, focusing on personal, social, and political phenomena as well as fundamental structures and historical developments. They always find access to complex content through pictures of people and their environments. The themes of the series range from questions of identity and security, renationalization, migration, and integration to a fundamental understanding of humanism, democracy, and freedom of expression. KONTINENT attempts to offer fruitful impulses for the current debate on Europe by asking questions such as: What connects us? How do we live together? How will our continent develop? How will its people live together? And who exactly does "we" refer to when we are speaking about Europe? The book is published on the occasion of the exhibition of the same name at the Akademie der Künste, Berlin. Beteiligte Fotograf*innen/Participating photographers: Jörg Brüggemann, Espen Eichhöfer, Sibylle Fendt, Johanna-Maria Fritz, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Heinrich Holtgreve, Tobias Kruse, Ute Mahler, Werner Mahler, Dawin Meckel, Thomas Meyer, Frank Schinski, Jordis Antonia